IMPULS-Stiftung des VDMA unter neuer Leitung

Shutterstock

Die beiden VDMA-Vizepräsidenten werden die IMPULS-Stiftung künftig als Vorsitzende repräsentieren: Henrik Schunk, Schunk GmbH & Co. KG, und Bertram Kawlath, Schubert & Salzer GmbH, wurden vom Kuratorium bei seiner konstituierenden Sitzung einstimmig gewählt.

Die neuen Vorsitzenden sehen sich dem ordnungs- und innovationspolitischen Profil der Stiftung und ihrem bewährten Instrumentarium, das wesentlich aus wissenschaftlichen Studien besteht, verpflichtet. „In diesen zwei Politikfeldern liegen entscheidende Stellschrauben für eine gute Zukunft von uns allen“, sagte Henrik Schunk nach seiner Wahl als Vorsitzender. Ebenfalls einstimmig hat das Kuratorium die Geschäftsführenden Vorstände der Stiftung, Dr. Johannes Gernandt und Stefan Röger, im Amt bestätigt.

IMPULS-Kuratorium hochrangig besetzt

Das Kuratorium der Stiftung bilden VDMA-Präsidium, Hauptgeschäftsführer sowie exponierte Vertreterinnen und Vertreter aus Industrie, Wissenschaft und Politik. Die IMPULS-Stiftung versteht sich als Denkfabrik für den Maschinen- und Anlagenbau und den VDMA, die in engem Austausch mit der Wissenschaft steht. Seit Gründung der Stiftung wurden über 100 Projekte gefördert. Mit dem innovationspolitischen Kamingespräch und dem ordnungspolitischen Kolloquium verfügt die Stiftung über zwei etablierte Veranstaltungsformate.