Wirtschafts- und Ordnungspolitik

jojje11--Fotolia

Die Wirtschafts- und Ordnungspolitik ist eine tragende Säule der IMPULS-Stiftung. Unsere Unternehmen benötigen Rahmenbedingungen, unter denen sie sich optimal entwickeln und so nachhaltig Wohlstand und Beschäftigung sichern können.

Unternehmerische Freiheit und Verantwortung sorgen für Beschäftigung, Wachstum und Wohlstand in Deutschland. Dies trifft im Besonderen auf die Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus zu, die typischerweise familiengeführt und standortverwurzelt, mittelständisch und heterogen, hoch innovativ und stark exportorientiert sind. Um weiter erfolgreich zu sein, müssen die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen stimmen. Das Leitbild der sozialen Marktwirtschaft liefert hier auch im 21. Jahrhundert die relevanten Koordinaten. Hier ist es wichtig, Impulse für eine freiheitliche Wirtschafts- und Ordnungspolitik zu setzen, im Sinne der Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus und für die Zukunftsfähigkeit des Standorts Deutschland. Darüber hinaus veranstaltet die IPMULS-Stiftung regelmäßig ein ordnungspolitisches Kolloquium mit Teilnehmern aus Industrie, Gewerkschaften, Wissenschaft und Politik im Kloster Eberbach.