ArticleView portlet

Aktuelle Vorhaben

19.11.2014 | id:4955019

Das deutsche Erfolgsmodell der dualen Ausbildung gerät unter Druck. Unter den jungen Menschen geht der Trend zum akademischen Bildungsweg. Auch sorgt der demographische Wandel für eine kleinere Zielgruppe. Die Folgen könnten weitreichend sein – nicht nur für den Maschinen- und Anlagenbau, sondern für die Gesellschaft als Ganzes. Vor diesem Hintergrund beauftragte die IMPULS-Stiftung beim Umfragezentrum Bonn (uzbonn) eine Untersuchung zu den Berufswahlentscheidungen von Jugendlichen.

Untersucht wurden die Faktoren bei der Entscheidung für respektive gegen eine berufliche Ausbildung. Die Wünsche an einen Beruf und das Image der Branche wurden mit der Wirklichkeit in industriellen Metall- und Elektroberufen kontrastiert. Auch stand die Zufriedenheit der Auszubildenden mit ihren Betrieben und Berufen im Fokus. Quintessenz ist: Die technischen Berufe im Maschinen- und Anlagenbau begeistern die jungen Menschen, die sich für diesen Weg entschieden haben!

Die Studie mit dem Titel „Nachwuchs für technische Ausbildungsberufe im Maschinenbau. Image der Berufe und Faktoren der Entscheidungsfindung bei der jugendlichen Zielgruppe“ wurde nun veröffentlicht. Sie beinhaltet auch Empfehlungen, wie es den Unternehmen noch besser gelingen kann, junge Menschen für eine technische Ausbildung zu gewinnen. Diese Empfehlungen sind in einem Workshop mit Ausbildungsleitern erarbeitet worden. Allen Interessierten steht die Studie als Download zur Verfügung.

Im Jahr 2014 wurden bereits zwei weitere Studien veröffentlicht: In der Studie „Markt versus Staat“ wird das Spannungsfeld zwischen einer möglichst freien Marktwirtschaft und dem Nutzen staatlicher Eingriffe aufgezeigt. Die Ergebnisse einer Befragung unter den VDMA-Mitgliedern sind ein klares Bekenntnis für eine ordnungspolitisch fundierte Marktwirtschaft. In der Studie „Implications of Chinese Competitor Strategies for German Machinery Manufacturers“ werden die Strategien chinesischer Wettbewerbsunternehmen analysiert. Auch diese Studien stehen zum Download bereit.

Bildquelle : dundanim--Fotolia

Gernandt, Johannes
Gernandt, Johannes